wege
 
   
 
 
 
 
Parknetzwerk Parthenaue
 
Das Parthegebiet im Nordosten und Osten von Leipzig ist das letzte Flussein-
zugsgebiet, das durch den Braunkohleabbau nicht grundlegend verändert
worden ist. Landschaftsbild und Parthenaue sind zwar durch die Entwicklungen
der letzten 15 Jahre nachhaltigen Umgestaltungsprozessen unterworfen
worden, jedoch ist dieser Raum in einem relativ intakten Zustand, der eine
Wieder-Inwertsetzung ermöglicht und rechtfertigt. Ziel ist es die einstige An-
ziehungskraft der Parthenaue wieder herzustellen und damit dem Wunsch der
Naherholungssuchenden und Anwohner auf Erholung in einer erlebnis- und
abwechslungsreichen Landschaft wieder gerecht zu werden.
Den kulturhistorisch wertvollen Landschaftsparks der Parthenaue kommt dabei
eine tragende Rolle zu.
Im Jahre 2007 begann mit Unterstützung von Fördermitteln der Europäischen Union ein Projekt zur Wiederherstellung und Aufwertung, zum touristischen
Marketing und zur Vernetzung der Aktivitäten für die Parkanlagen im Leipziger
Nordosten, Plaußig, Taucha und Borsdorf. Vorausgegangen waren Planungen
und Entwicklungskonzepte für Fünf der derzeit Acht Anlagen.
1